Schwerwiegende Körpermodifikationen

Zungenspaltung, Implantate, Beading…

SCHWERWIEGENDE KÖRPERMODIFIKATIONEN IN PRAG

Schwerwiegende Körpermodifikationen (Heavy Body Mods) sind schwerwiegend, ergo irreversible Eingriffe in den Körper.

Notwendige Bedingungen sind das Erreichen des 21 Lebensjahres, herausragende Gesundheit, und ein klarer Verstand.

Ein persönliches Gespräch geht den Modifikationen voraus.

„Heavy Body Mods“ setzen einen äußerst erfahrenen Modifikator voraus, mit extensivem Wissen über die menschliche Anatomie und viel Übung. In unserem Studio Hell haben wir zwei solche Modifikatoren, She-mon Míla Bugtcher.

Die Ausführung dieser Modifikationen geht einher mit zahlreichen Risiken. Aber wir haben das Wissen, die Erfahrung und den technischen Hintergrund um diese Risiken zu minimieren.

Während des persönlichen Interviews, daß den Modifikationen voraus geht, besprechen wir ausführlich alles, was du wissen mußt, um eine genaue Vorstellung davon zu erhalten, was auf dich zukommt während des Eingriffs, des Heilungsprozesses und während der subsequenten „Nutzung“ deiner Modifikation, und natürlich auch damit du in der Lage bist, daß Risiko, welches mit „Heavy Body Mods“ einher geht, korrekt einzuschätzen.

BESTELLUNG
PREISE FÜR ÄNDERUNGEN

Ohren zusammen nähen

  • Die Ohren, wenn sie bis circa 8mm geweitet wurden, können von sich aus zu ihren ursprünglichen Dimensionen zurück kehren können.

  • Allerdings trifft dies nicht zu, wenn sie unvorsichtig geweitet wurden. Solltest du deine Ohren weiter gedehnt haben, aber keine Lust mehr auf die großen Löcher haben oder sie aus einem anderen Grund loswerden möchtest, dann können wir sie durch eine Operation in ihren ursprünglichen Zustand zurück versetzen.

  • Das zusammennähen von Ohren ist die einzige schwerwiegende Modifikation, welche wir an Personen unter 18 Jahren durchführen, allerdings auch hier nur nach einer persönlichen Konsultation.

IMPLANTATE

Implantate sind ein körperlicher Eingriff mit einem erheblichen Gesundheitsrisiko, in dessen Verlauf speziell geformte Objekte (Kugeln, Halbkugeln, Herzen, Schädel etc.), geformt aus gesundheitlich unbedenklichen Materialien wie Teflon oder Silikon, unter deine Haut plaziert werden. Das Ziel ist es, das Relief des Körpers den Vorstellungen des „Trägers“ anzupassen. Es gibt zwei Arten von Implantaten. Es gibt zwei Arten von Implantaten.

Subdermale Implantaten

  • Das komplette subdermale oder subkutane Implantat wird im subkutanen Gewebe positioniert.

  • Auf Anfrage und nach der Konsultation können wir ein individuelles Design der Implantate anfertigen.

Transdermale Implantate

  • Ein Teil des Schmucks geht durch die Haut mittels eines Fadens.

  • Auf den ersten Blick ähnelt das transdermale Implantat einem größeren mikrodermalen Piercing.

  • Diese Modifikation ist sehr riskant.

  • Sehr oft geschieht exzessive Vernarbung des Gewebes und Abstoßung des Implantates vom Körper.

  • Nur 20% aller transdermalen Implantate heilen erfolgreich.

ZUNGENSPALTUNG

  • Zungenspaltung, oder auch Schlangenzunge, ist eine Modifikation bei der das Ligament der Zunge (mittleres fibröses Septa) in der Mitte aufgeschnitten wird sowie die folgende Behandlung der Wunde, so daß sie weder blutet noch wieder zusammen wächst. Auf diesem Weg erhält die Zunge eine gespaltene Form, und es ist möglich beide Hälfte unabhängig von einander zu bewegen. Allerdings muß dies erst einmal gelernt werden, was Zeit benötigt.

  • Da dies ein nahezu irreversibler Eingriff in den Körper ist, ist das Erreichen des 21. Lebensjahrs eine notwendige Bedingung.

  • Dieser Modifikation geht eine persönliche Konsultation voraus, bei der die Prozedur und der Heilungsprozeß erklärt werden, sowie diejenigen herausgefiltert werden, die aus einem plötzlichen Anfall von Enthusiasmus agieren und später ihre Entscheidung bereuen könnten.

  • Die Spaltung heilt relativ schnell, schon nach zwei Wochen kann der Träger wieder normal essen.

  • Sollte die Spaltung nicht sehr tief sein, so dürfte die Fähigkeit zu sprechen schon nach 2 Wochen nicht mehr eingeschränkt sein. Ansonsten können Lispeln oder schlechte Aussprache erfolgen, was üblicherweise nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

  • Die Details der Pflege sowie des Vorgangs werden mit dem Klienten persönlich besprochen, sowie alle anderen Aspekte des Eingriffs.

BEADING

  • Beading ist eine spezielle Form von subdermalen Implantaten, bei der Perlenkugeln unter der Haut des Penis positioniert werden. Deswegen wird Beading auch als „Penis-Beads“ bezeichnet. Oder auch, fast schon romantisch, „Yakuza-Perlen“ genannt, weil ausgewählte Mitglieder der Yakuza echte Perlen unter die Haut ihres Penis genäht bekamen. Beading war und ist auch Teil eines Gefängnisrituals, bei welchem dem Insassen für jedes Jahr im Gefängnis eine Kugel implantiert wird.

  • Beading ist eine der sichersten Arten von subdermalen Implantaten und verheilt sehr gut.

  • Es hat keinen Effekt auf die Erektion, aber es vergrößert das Volumen des Penis.

  • Die Kugeln können in einer Reihe plaziert werden, oder, z.B., entlang des Perimeters.

  • Wir benutzen Silikonkugeln für das Beading, die wir als am angebrachtesten ansehen. Auf Wunsch können wir auch Teflon. Wir empfehlen nicht, Titan oder Stahl zu implantieren.

  • Während des Beading-Vorgangs werden die Implantate durch einen kleinen Schnitt in eine „Hauttasche“ unter der Penishaut eingefügt. Es ist von größter Wichtigkeit, die Venen unter der Haut unversehrt zu belassen.

  • Wann kann ich nach dem Beading Sex haben? Wie wird es für meinen Partner sein? Wie genau sieht die Prozedur aus? Poslal(a) Daniel, Dnes v 15:39 Kann ich nach einer Betäubung fragen? Und wusstest du, dass es zwei Arten von Beading gibt?Lies diesen Blog-Artikel über Beading – 13 Fragen über Beading, für welche du zu verlegen warst, um sie zu stellen

Skarifikation

Skarifikation bedeutet Vernarben. In unserem Kontext ist es das künstlerische Verzieren der Haut mit Narben. Allerdings kann keine Skarifikation den Detailreichtum von Tattoos erreichen. Diese Modifikation kann auf zwei Arten ausgeführt werden:

Cutting

  • Cutting ist eine Methode, bei der künstlerische Narben mit Hilfe eines Skalpells geformt werden. Diese Methode eignet sich für detaillierte Narben.

  • Die Haut kann eingeritzt werden um die linearen Konturen eines Motivs zu formen.

  • Die Haut kann auch im ganzen entfernt werden, um Stellen „einzufärben“. Dies wird getan, indem einen lineare Kontur geschnitten wird, die danach komplett vom subkutanen Gewebe entfernt wird.

  • Das Einreiben von Asche oder anderen Substanzen ist weder notwendig noch hygienisch. Die Narbe wird auch ohne diese geformt.

  • Es ist wichtig, daß die Wunde so lange wie möglich frisch gehalten wird; weswegen es notwendig ist, den Schorf zu entfernen. Je länger du die Wunde frisch hält, desto ausgeprägter wird die Narbe.

  • Schorf kann entfernt werden wenn er trocken ist, oder indem du ihn in Wasser einweichst und mit einem sauberen Tuch weg rubbelst.

Branding

  • Branding ist das Erzeugen von Narben mit heißen Gegenständen. Brandmarkung formt Narben mit einer Dicke von 0.5 mm bis 1.0 mm, weswegen keine zu detaillierte Motive möglich sind. Für diese ist das Cutting geeigneter. Es gibt zwei Varianten.

  • Strike branding ist eine Form des Brandmarkens, bei dem die Narbe Mithilfe einer glühenden Form aus Chirurgenstahl geformt wird. Dieses Brandeisen wird über einem besonderen Brenner erhitzt. Narben die aus diesem Prozeß resultieren sind bis zu 1mm dick.

  • Das Kauter-Branding ist eine Skarifikationsmethode, welches ein spezielles kauterisierendes Skalpell verwendet, dass sowohl schneidet als auch ausbrennt. Die Wunde öffnet sich wie bei einem Schnitt mit einem herkömmlichen Skalpell, aber blutet nicht, da die Kauter-Klinge die Wunde simultan zum Schnitt schließt. Das Gewebe wird nur an der Einschnittstelle verletzt, so dass die resultierende Narbe sich nicht mehr weitet und nur ein paar Millimeter groß bleibt. Mit Kauter-Branding sind zudem Narben von komplexerer Form möglich.

  • Das Einreiben von Asche oder anderen Substanzen ist weder notwendig noch hygienisch. Die Narbe wird auch ohne diese geformt.

  • Es ist wichtig, daß die Wunde so lange wie möglich frisch gehalten wird; weswegen es notwendig ist, den Schorf zu entfernen. Je länger du die Wunde frisch hält, desto ausgeprägter wird die Narbe.

  • Schorf kann entfernt werden wenn er trocken ist, oder indem du ihn in Wasser einweichst und mit einem sauberen Tuch weg rubbelst.

EAR POINTING ODER OHREN SPITZEN

  • Ohren spitzen, oder Elfenohren, ist eine physische Modifikation, bei der die oberen Ohrenknorpel chirurgisch verändert werden. So daß sie nicht mehr die typische runde Form innehaben, sondern eine gespitzte Form. Die spitzigen Ohren erinnern dann in ihrer Form an die Ohren von Tieren oder Elfen. Die Prozedur beinhaltet das Entfernen einen Teil des äußeren gerollten Randes der Ohrmuschel (Helix) und das fort folgende Nähen in die gewünschte Form.

  • Da es sich um eine absolut irreversible Modifikation handelt, ist das Erreichen des 21 Lebensalters, hervorragende Gesundheit und ein klarer Verstand Bedingung.

  • Dieser Modifikation geht eine persönliche Konsultation voraus, bei der die Prozedur und der Heilungsprozeß erklärt werden, sowie diejenigen herausgefiltert werden, die aus einem plötzlichen Anfall von Enthusiasmus agieren und später ihre Entscheidung bereuen könnten.

  • Elfenohren heilen lange. Fäden werden frühestens nach einem Monat gezogen, und oft müssen sie länger drin bleiben.

  • Nach dem Eingriff ist es notwendig sich gut um die Ohren zu kümmern, für mindestens 3 Monate. Man muß sie mit Pflastern in Position halten und sich ihnen aufmerksam widmen, den Instruktionen des Modifikators genau folgend.

  • Elfenohren sind eine der schwierigsten Modifikationen überhaupt. Deswegen empfehlen wir eine frühzeitige Konsultation und eine ausführliche Vorbereitung.

  • Elfenohren haben keinen Effekt auf das Gehör, sie machen es weder besser noch schlechter.

Tetovací a piercingové studio Hell.cz vzniklo v Holešovicích v roce 2004. Tím, že k tělesným modifikacím přistupovalo po svém, se rychle stalo legendou. Kromě tetování a piercingu provádíme i těžké tělesné modifikace, věnujeme se suspension (věšení na háky) a pořádáme Hell Party.